Print this page
Seite teilen

Information
& Buchung
Barrierefreiheit
& Behinderung

SNCF tut alles, um Ihnen die Reservierung Ihrer Fahrkarten und Begleitdienste so einfach und bequem wie möglich zu machen. Entdecken Sie vor allem unsere Hilfsdienste für Menschen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität und unsere Unterstützung bei der Reisevorbereitung in französischer Zeichensprache (LSF) oder mit schriftlicher Transkription.

Zur SNCF-Website für Barrierefreiheit

Den SNCF-Leitfaden Eingeschränkte Mobilität herunterladen


Kauf & Abholung
von klassischen Fahrkarten

Sie wollen Ihre Fahrkarten direkt über das Internet buchen? Dann haben Sie verschiedene praktische Möglichkeiten, die Tickets im Bahnhof oder einer SNCF-Boutique abzuholen oder sie sich direkt nach Hause liefern zu lassen.

Lieferung nach Hause
Mit dem Lieferservice „Envoi à domicile“ können Sie sich Ihr bereits online bezahltes Ticket* kostenlos nach Hause liefern lassen. Dafür genügt es, diese Option bei der Buchung anzuklicken und Ihre Fahrkarte wird Ihnen auf dem Postweg zu gestellt. Die Postzustellung ist bis zu 4 Tage vor Reiseantritt möglich (ohne Sonn- und Feiertage). Wenn Sie nicht in Frankreich leben, sollten Sie ca. 7 Tage kalkulieren, bis Ihre Fahrkarte geliefert wird.
* Ab einem Mindestfahrpreis von 1€

Die SNCF-Fahrkartenautomaten
Sie haben Ihre Buchung abgeschlossen? Dann können Sie ab sofort und jederzeit Ihre online bezahlte Fahrkarte an einem unserer Fahrkartenautomaten, die in den Bahnhöfen zur Verfügung stehen oder in einer SNCF-Boutique abholen. Am Automaten müssen Sie nur die Buchungsnummer eingeben und die Bankkarte einschieben, mit der Sie bei der Buchung bezahlt haben (1) und die Tickets werden ausgedruckt.

Abholung am Schalter
Sie können Ihre Fahrkarte auch an einem der Schalter in den Bahnhöfen oder in einer SNCF-Boutique abholen, ganz wie es Ihnen am liebsten ist. Dazu müssen Sie die Reservierungsnummer angeben und die Bankkarte vorlegen, mit der Sie bei der Buchung bezahlt haben (1).

Den nächstgelegenen Bahnhof, Laden oder Fahrkartenautomaten finden

Das E-Ticket
Mit dem E-Ticket brauchen Sie überhaupt nicht mehr aus dem Haus zu gehen. Sie erhalten per E-Mail eine auf Ihren Namen lautende Bestätigung, in der alle wichtigen Informationen zu Ihrer Reise enthalten sind. Es reicht wenn Sie diese ausdrucken und auf die Reise mitnehmen. Außerdem können Sie mit dem E-Ticket Ihre Reise bis zur Abfahrt des Zuges auch umbuchen oder ganz stornieren ohne das Haus zu verlassen, ganz einfach per Internet oder telefonisch über die SNCF-Hotline 36 35 (2).

(1) Wenn Sie Ihr Ticket in einem Bahnhof, SNCF-Boutique oder anerkanntem SNCF-Reisebüro abholen wollen, ist es nicht möglich, bei der Buchung mit einer virtuellen Kreditkarte zu bezahlen. Stellen Sie sicher, dass die Gültigkeitsdauer Ihrer Kreditkarte über das vorgesehene Abholdatum hinausgeht.
(2)
0,40 Euro/Minute zzgl. evtl. Verbindungsgebühren


Fahrkarten
mit Hilfsdiensten

Accès Plus für Ihre inländischen Reisen
Sie wünschen einen Hilfsdienst oder Begleitservice im Bahnhof? Bei inländischen Fahrten mit TGV und Intercités können Sie mit dem Service Accès Plus die gesamte Reise buchen. Wenden Sie sich mindestens 48 Stunden vor Reiseantritt an unsere Accès Plus-Berater, die täglich von 7h bis 22h für Sie da sind.

Weitere Informationen über den Service Accès Plus

Accès TER für Ihre Fahrten in der Region
Sie möchten trotz Behinderung in Ihrer Region reisen? Dann sollten Sie den Service Accès TER, den kostenlosen Begleitdienst im regionalen TER-Streckennetz nutzen. Dieser Service steht in den Regionen Auvergne, Lothringen (in 29 Bahnhöfen), Picardie, Bretagne (21 Haltestellen) Normandie, Burgund, Rhône-Alpes und in der Region Nord-Pas-de-Calais in den Bahnhöfen von Armentières und Libercourt zur Verfügung.

Weitere Informationen über den Service Accès TER

Accès Plus Transilien in der Region Île-de-France
Für Ihre täglichen oder gelegentlichen Fahrten in der Region Île-de-France können Sie sich über Accès Plus Transilien informieren und einen kostenlosen Hilfsdienst im Bahnhof anfordern. Damit können Sie ganz entspannt die RER-Linien (S-Bahn im Pariser Großraum) A, B und E sowie die Transilien-Linien (Vorortzüge) C, H, J, L, N und U nutzen.

Weitere Informationen über den Service Accès Plus Transilien


Reiseplanung in
Gebärdensprache
oder im Chat

Dieser Service ist derzeit aufgrund technischer Probleme nicht verfügbar. Wir bitten Sie, die Störung zu entschuldigen und werden Sie informieren, sobald sie behoben ist.

In Frankreich leben 5 Millionen Menschen, die unter einer Hörbehinderung leiden. Mit ihrem Onlineservice in französischer Gebärdensprache (LSF) oder mit schriftlicher Transkription ermöglicht SNCF diesen Personen, sich von zu Hause aus und ohne weitere Hilfe zu informieren und ihre Reisen bis ins kleinste Detail zu organisieren.

Wie funktioniert das?

  • Kontakt mit einem Accès Plus-Berater über Webcam oder durch schriftliche Transkription
  • Ein Übersetzer in die französische Gebärdensprache steht bereit, der über ein Vermittlungszentrum sofort alle Anfragen an den Berater übermittelt
  • Direkte Reservierung der Fahrkarten und aller Hilfsdienste zusammen mit dem Berater

Einen Gebärdendolmetscher im Vermittlungszentrum kontaktieren