Print this page
Seite teilen

Frankreich
mit TGV & ICE

Mit TGV und ICE in Hochgeschwindigkeit nach
Frankreich. Wir bringen Sie von zehn deutschen
Städten aus direkt nach Paris und Marseille.
Ob geschäftlich oder in der Freizeit: Nie war es so
einfach und bequem, den Rhein zu überqueren.

Reservierung


Frankreich mit TGV & ICE

Frankreich erwartet Sie schon. Wie wäre es mit einem entspannten Drink in einem der Pariser Straßencafés oder einer spontanen Entdeckungsreise in die Altstadt und den Hafen von Marseille? Die Allianz von SNCF (TGV) und DB (ICE) macht es möglich und bringt Sie mit Hochgeschwindigkeit über Forbach oder Straßburg direkt ins Herz der schönsten Stadt der Welt. Egal, ob Sie geschäftlich oder zu Ihrem Vergnügen unterwegs sind: Sie werden es genießen, in unseren Zügen zu reisen!

TGV und ICE, das sind:

  • Paris mit Direktverbindungen von 10 deutschen Städten aus: Augsburg, Baden-Baden, Frankfurt, Kaiserslautern, Karlsruhe, Mannheim, München, Saarbrücken, Stuttgart und Ulm;
  • Bei 320 km/h reisen Sie in nur 1h45 von Saarbrücken nach Paris, 3h05 Stunden dauert es von Mannheim nach Paris und von Frankfurt nach Paris 3h48;
  • Tägliche Züge fahren von Paris-Est Richtung Frankfurt, Mannheim, Kaiserslautern und Saarbrücken und umgekehrt.

Bordservice

Ein deutsch-französisches Team im Zug

Das deutsch-französische Bordteam mit je einem französischen und einem dreisprachigen (Deutsch, Französisch, Englisch) deutschen Zugbegleiter empfängt Sie und achtet darauf, dass Sie sich bei uns rundum wohl fühlen. Und damit Sie bei Ihrer Ankunft in Paris keine Zeit verlieren, können Sie sogar Ihre Metrotickets bereits im Zug kaufen. Entdecken Sie die neue Gelassenheit auf Reisen!


Gastronomie à la Carte

Lassen Sie sich mit einer wohlschmeckenden und ausgewogenen Mahlzeit mit regionalen Akzenten verwöhnen.

Im ICE bieten Ihnen das Bordrestaurant und das Bistro eine Auswahl an Gerichten, die mit Produkten aus biologischem Anbau zubereitet werden. Die Rezepte wurden von einem Sternekoch speziell für Sie entwickelt.

Im TGV steht Ihnen während der Reise jederzeit der neue Barwagen offen. Dort können Sie, je nach Appetit, eine Auswahl an Imbissen oder auch ganze Menüs genießen. Fragen Sie einfach nach der Speisenkarte.

Ein Blick in unsere TGV-Speisekarten (1)

(1) Speisekarten in Französisch und nur in TGV gültig


Die 1. Klasse

Mit Ihrer Fahrkarte der 1. Klasse können Sie schon vor der Reise in den Salons SNCF Grand Voyageur in Paris-Est, Straßburg, Lyon und Marseille oder in den DB-Lounges der Bahnhöfe von Frankfurt, Mannheim, Stuttgart und München entspannen. Dort stehen Ihnen die Tagespresse, Wifi, Fax und Kopiergeräte (1) sowie Erfrischungen und Snacks an der Bar zur Verfügung*. Öffnungstage und -zeiten können je nach Land variieren. Im Zug werden Ihnen die Tageszeitungen „Le Monde“ und „Die Welt“ kostenlos angeboten. Damit Sie keine Zeit verlieren, reservieren die Zugbegleiter für Sie gerne ein Taxi, das Sie bei Ihrer Ankunft bereits erwartet. Fragen Sie einfach danach.

In der 1. Klasse wird Ihnen das Essen direkt am Platz serviert, egal zu welcher Tageszeit Sie Hunger haben, wenn Ihre grenzüberschreitende Fahrt länger als eine Stunde dauert (2).

(1) Bestimmte Leistungen sind kostenpflichtig und an Bedingungen gebunden.
(2) Auf der Strecke Marseille-Frankfurt wird nur ein Imbiss serviert.

Entspannen Sie in den Bahnhofs-Lounges


Familien

Sie reisen mit kleinen Kindern? Dann steht Ihnen in der 2. Klasse ein Familienbereich (Espace Famille) zur Verfügung. Dort finden Sie 6 Plätze, die von Ihren Mitreisenden durch eine Glastür abgetrennt sind, eine Spielzone für die Kleinen, in der Höhe verstellbare Sitze, einen großen Klapptisch und einen Abstellplatz für den Kinderwagen. Und im Wickelraum gleich in der Nähe können Sie Ihr Baby versorgen.

Den „Espace Famille“ im TGV erkunden