Foto Banner oben: Ricard Duran Agustí

OUIGO España: Ihr neuer TGV zum Minipreis

Mit OUIGO España, dem ersten Hochgeschwindigkeitsanbieter unseres Konzerns außerhalb Frankreichs, reisen Sie in nur zweieinhalb Stunden zwischen Madrid und Barcelona, und zwar schon ab 9 €.

Veröffentlicht am

Lesedauer 3. Min.

Mit OUIGO España ist barrierefreies und nachhaltiges Reisen mit Hochgeschwindigkeit nun auch auf der iberischen Seite der Pyrenäen möglich. Seit dem 10. Mai verbindet unser neues Angebot Madrid mit Barcelona in nur zweieinhalb Stunden. Jeden Tag werden zehn Fahrten zwischen den beiden spanischen Großstädten und 5.000 Fahrkarten ab 9 € angeboten, mit Stopps in Saragossa und Tarragona.

Mittelfristig will OUIGO España bis zu 30.000 Tickets am Tag verkaufen und auf den zukünftigen Strecken nach Valencia, Alicante, Cordoba, Sevilla und Malaga Fahrten in weniger als 2h30 anbieten.

Fahrkarten kaufen

  • 5

    Hin- und Rückfahrten täglich zwischen Madrid und Barcelona via Saragossa und Tarragona

  • 5000

    Tickets von OUIGO España jeden Tag

  • 300 km/h

    Reisegeschwindigkeit für die Verbindung Barcelona-Madrid in nur 2h30

  • 9

    Für ein Ticket von OUIGO España im günstigsten Tarif

Die Karte der Zielorte

Die Karte der Zielorte

Diese Grafik zeigt in Form einer Karte von Spanien den Verlauf der zukünftigen OUIGO-Linien, die sukzessive im ganzen Land aufgebaut werden. Die Strecke zwischen Barcelona und Madrid, über Tarragona und Saragossa, wurde am 10. Mai 2021 eröffnet. Im Bild wird sie durch eine durchgehende rosa Linie dargestellt, die die verschiedenen bedienten Städte verbindet. Die Ziele, die in den kommenden Monaten zum OUIGO-Angebot in Spanien hinzukommen werden, sind durch rosa gestrichelte Linien dargestellt. Dies sind die Städte Valencia, Alicante, Cordoba, Sevilla und Malaga.

Simplicité, confort et services personnalisés

Reisen Sie ganz entspannt in den neuen Doppelstockzügen von OUIGO España, in denen jederzeit Personal zur Verfügung steht, um für Ihren persönlichen Komfort zu sorgen, und genießen Sie eine breite Palette von Serviceangeboten, wie z. B. die Bordgastronomie in der OUIBAR.

Bei unserem simplen und individuellen Angebot sind in der Fahrkarte „Billet essentiel“ bereits eingeschlossen: ein Handgepäck, ein Stück Kabinengepäck und die Möglichkeit, den Begünstigten der Fahrkarte bis zu einem Tag vor Abfahrt des Zuges zu ändern. Wünschen Sie weitere Dienstleistungen? Dann sollten Sie OUIGO PLUS wählen und Sie erhalten für einen Aufpreis von 9 € einen ultra-bequemen XL-Sitz und mit unserem Unterhaltungsangebot „OUIFUN“ Zugang zu den neuesten Kinohits.

Mehr erfahren

Ein flexibles Angebot für mehr Gelassenheit

OUIGO bietet Ihnen außerdem ein noch flexibleres Angebot, um den aktuellen Einschränkungen und Unsicherheiten in der Mobilität Rechnung zu tragen. Allen jenen, die das Vergnügen des Reisens in aller Gelassenheit wiederentdecken möchten, bietet OUIGO die Möglichkeit, bis zur Aufhebung des Ausnahmezustands in Spanien ihre Tickets ohne zusätzliche Kosten auf ein beliebiges anderes Datum vor dem 11. Dezember 2021 zu ändern.

Mit OUIGO España bieten wir ein alternatives Transportmittel zu einem sehr erschwinglichen Preis an, das Reisende dazu ermutigen wird, sich für eine umweltfreundlichere Lösung als das Auto, den Bus oder das Flugzeug zu entscheiden.

Hélène Valenzuela, Generaldirektorin OUIGO España

SNCF, Pionier bei der Liberalisierung des Schienenverkehrs in Spanien

Nach mehr als drei Jahrzehnten, in denen die jeweils nationalen Hochgeschwindigkeitsstrecken eines Landes von einer einzigen Bahngesellschaft betrieben wurden, tritt unser Konzern jetzt mit OUIGO España in den spanischen Markt ein. Mit diesem Pionierprojekt wird die Liberalisierung des Schienenverkehrs im Nachbarland Realität. Unsere Tochtergesellschaft wird 1.300 direkte und indirekte Arbeitsplätze in Spanien schaffen, darunter Zugführer und Zugbegleiter, Catering-Personal und Reinigungskräfte.

Der erste Zug von OUIGO España hat am Freitag, den 7. Mai, in Anwesenheit von Pedro Saura, Staatssekretär im spanischen Ministerium für Verkehr, Mobilität und Urbanismus, Isabel Pardo de Vera, Präsidentin der spanischen Eisenbahninfrastrukturverwaltung Adif, Christophe Fanichet, CEO von SNCF Voyageurs, Hélène Valenzuela, Geschäftsführerin von OUIGO España, und Alain Krakovitch, Direktor von Voyages SNCF, seine Jungfernfahrt zwischen Madrid und Barcelona absolviert.

Schon 68 Millionen Fahrgäste

Dank des Erfolgs von OUIGO in Frankreich, dem Low-Cost-Hochgeschwindigkeitsangebot von SNCF seit 2013, und seinen 41 Zielen haben bereits mehr als 68 Mio. Menschen diese innovative, benutzerfreundliche und umweltfreundliche Art des Reisens erlebt.

Mehr erfahren über OUIGO