Foto Banner oben: Alex Profit

TGV INOUI und Intercités kostenlos für freiwillige Helfer

SNCF hat beschlossen, Pflegern und Betreuern, die während der Gesundheitskrise Krankenhäuser und Kliniken unterstützen, kostenlose Fahrten mit TGV INOUI  und Intercités anzubieten.

Veröffentlicht am | Aktualisiert am

Lesedauer 2. Min.

Kostenlose Zugfahrten

Sind Sie Arzt, Krankenschwester oder Pfleger und haben sich freiwillig gemeldet, um einem Anruf des staatlichen Gesundheitswesens AP-HP1 Folge zu leisten und die Belegschaft einer Gesundheitseinrichtung oder einer Agence Régionale de Santé (ARS), der regionalen Gesundheitsbehörde, zu unterstützen? Dann weisen wir Sie darauf hin, dass Sie während der Covid-19-Pandemie kostenlos zu Ihrem Arbeitsplatz fahren können.

Wir bieten allen medizinischen und paramedizinischen Fachkräften, die sich für die Arbeit in einer anderen Region als ihrem Wohnort freiwillig melden, in beide Richtungen freie Fahrt zwischen Paris und dem übrigen Frankreich.

Mit dieser Entscheidung unterstreicht SNCF die Solidarität der Eisenbahner, die während dieser Gesundheitskrise selbst auch im Dienst der Allgemeinheit mobilisiert sind, mit den Beschäftigten des Gesundheitswesens.

Bitte beachten Sie außerdem, dass allen Fahrgäste zwei Sitzplätze statt nur einem zur Verfügung stehen, um die Anwendung der Schutzhandlungen in den Zügen zu gewährleisten.

Welche Belege müssen vorgelegt werden?

Sind Sie ein freiwilliger Pfleger? Hier sind die Dokumente, die Sie unter Einhaltung der Schutzhandlungen den SNCF-Mitarbeitern auf den Bahnsteigen und in den Zügen vorlegen müssen:

  • Ihren Dienstausweis, Carte de Professionnel de Santé (CPS), in Papierform oder bei Ärzten und Pflegekräften auch digital auf dem Smartphone oder Tablet2
  • eine Gehaltsabrechnung3 oder bei Pflegehelfern auch eine Bescheinigung ihrer Pflegeeinrichtung
  • einen Dienstausweis, der nicht älter als 5 Jahre4 ist, für Ärzte im Ruhestand