Finanzinformationen des SNCF-Konzerns

Hier finden Sie die aktuellsten Neuigkeiten, Halbjahresberichte und Finanzveröffentlichungen des Konzerns.

Halbjahresergebnisse 2022 des SNCF-Konzerns

Ermutigende Ergebnisse im ersten Halbjahr 2022:

Der SNCF-Konzern setzt auf eine solide und ehrgeizige Strategie und erfüllt seine finanziellen Verpflichtungen trotz eines schwierigen makroökonomischen Umfelds

  • 20,3 Mrd. Euro Umsatz (+27% im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 und +14% im Vergleich zu 2019) als Ergebnis eines diversifizierten Modells und einer kommerziellen Dynamik, die es ermöglicht, den Aufschwung im Verkehrsaufkommen aufzufangen
  • Die Umsatzrendite (EBITDA) steigt um 120% im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 (+2,6% im Vergleich zum 1. Semester 2019)
  • Ein positiver Nettogewinn von 0,9 Mrd. Euro
  • Investitionen in Höhe von 4,3 Mrd. Euro zur Beschleunigung der Renovierung und Modernisierung des Netzes
  • Ein positiver freier Cashflow (1,1 Mrd. Euro)

Zusammenfassung

  • Die Ergebnisse des SNCF-Konzerns im ersten Halbjahr 2022 sind ermutigend: SNCF ist trotz einer Verschlechterung des wirtschaftlichen und geopolitischen Umfelds auf dem richtigen Weg, um die im Rahmen der Bahnreform von 2018 angekündigten finanziellen Verpflichtungen zu erfüllen.
  • Diese guten Ergebnisse zeigen die Robustheit eines Modells, das auf der Vielfalt des Geschäftsportfolios beruht. Der Schienenverkehr von SNCF Voyageurs erholt sich seit März sowohl im Alltagsverkehr als auch im Hochgeschwindigkeitstransport in Frankreich und im Ausland, trotz eines Jahresbeginns, der vom Wiederaufflammen der Pandemie geprägt war. GEODIS bestätigt seine Rolle als zweite wirtschaftliche Lunge der Gruppe mit einem Wachstum, das auf einem hohen Niveau verharrt.
  • Die guten Leistungen beider Geschäftsbereiche trugen zu einem deutlichen Anstieg des EBITDA auf 3,0 Mrd. Euro bei, was einer Steigerung von 1,6 Mrd. Euro gegenüber dem ersten Halbjahr 2021 entspricht. Das Verhältnis von EBITDA zu Umsatz betrug 14,7% und verbesserte sich damit stark im Vergleich zum 1. Halbjahr 2021 (8,7%), blieb jedoch hinter dem 1. Semester 2019 (16,3%) zurück.
  • Die Investitionen des Konzerns bleiben auf einem nachhaltigen Niveau (4,3 Mrd. Euro für alle Finanzierungen im 1. Halbjahr 2022) und sind hauptsächlich für Strukturprojekte zur Regenerierung und Modernisierung des Schienennetzes und der Bahnhöfe bestimmt.
  • Der freie Cashflow ist zum Ende des ersten Halbjahres positiv, was vor allem auf die Umsetzung ehrgeiziger Leistungspläne zurückzuführen ist.
  • Die soziale und ökologische Verantwortung (CSR) steht im Mittelpunkt der Strategie des SNCF-Konzerns, der ein wichtiger Akteur des ökologischen Wandels ist. Zu diesem Zweck wurde der Existenz-Leitsatz von SNCF, „Handeln für eine mobile, solidarische und nachhaltige Gesellschaft“, zusammen mit ihren Verpflichtungen in der Unternehmensatzung verankert.

Die verschiedenen Geschäftsbereiche des Konzerns dürften sich bis Ende 2022 trotz des inflationären Umfelds als widerstandsfähig erweisen. Im Jahr 2023 wird der Konzern den Auswirkungen der Verschlechterung des makroökonomischen Umfelds auf die eigenen Bilanzen besonderes Augenmerk widmen.

Für weitere Informationen

Kontaktieren Sie Axel Bavière: finance@sncf.fr

Dokumente zum Herunterladen

Je nach Bedarf finden Sie hier alle Finanzpublikationen des SNCF-Konzerns nach Jahr, Sprache und Art des Dokuments.

Ein Dokument suchen

 

Die neuesten Veröffentlichungen

Rapport financier annuel 2021 Groupe SNCF (optimisé uniquement pour les navigateurs Chrome et Edge)

Finanzberichte

Veröffentlicht am 24 Februar 2022 um 17:00

Rapport financier annuel 2021 Groupe SNCF (pdf)

Finanzberichte

Veröffentlicht am 24 Februar 2022 um 16:36

CP - Groupe SNCF Résultats 2021 (pdf)

Pressemitteilungen

Veröffentlicht am 24 Februar 2022 um 16:15

SNCF-Konzern: die neuesten Ratings

  Short Term Long Term Perspektive
Standard & Poor's A-1+ AA- stabil
Moody's P-1 Aa3 stabil
Fitch F1+ A+ negativ