Energie für Antriebe und Standorte

Ob Elektrizität, Diesel oder Gas – auf diesem Gebiet haben Verbrauchsvorhersagen und die Suche nach innovativen und nachhaltigen Energielösungen für uns höchsten Vorrang.

Aktualisiert am

Großer Energieverbrauch

Von diesem Thema sind alle Geschäftsbereiche und Tochtergesellschaften des Konzerns betroffen. Zusätzlich zum Strom, den unsere Züge verbrauchen, verbrennen wir in unseren Diesellokomotiven jährlich 165 Mio. Liter Dieselkraftstoff und verbrauchen zusätzlich Gas zur Beheizung unserer Werkstätten sowie Kraftstoff für unsere 20.000 Servicefahrzeuge usw.

Unsere vier größten Energieverbraucher

Unser Energiebedarf betrifft hauptsächlich vier große Bereiche:

  • Eisenbahnantriebe (mehr als die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs)
  • Straße (ca. ein Viertel unseres Energieverbrauchs)
  • der Bedarf von Gebäuden im Tertiär-, Sozial-, Industrie- und Eisenbahnsektor einschließlich Bahnhöfen
  • Dienstfahrzeuge
  • 16,8 TWh

    (Terawattstunden), der gesamte Konzernverbrauch im Jahr 2017

  • 9 TWh

    Elektrizität im Jahr 2017, also 3% des gesamten Stromverbrauchs in Frankreich

  • des Energieverbrauchs für Antriebe geht auf das Konto von Dieselmotoren

Aufteilung unserer Energiequellen

Um unseren gesamten Bedarf zu decken, nutzen wir ein breites Spektrum an Energiequellen, darunter:

  • Elektrizität (53%)
  • Dieselöl (13%)
  • Dieselkraftstoff (22%)
  • Erdgas (7%)

Energie-Herausforderungen für den gesamten Konzern

Alle Geschäftsbereiche des Konzerns sind involviert:

  • die Fahrgastbeförderung (Transilien, TER, Intercités, etc.)
  • der Gütertransport (Fret oder Geodis)
  • die Bahnhöfe
  • der soziale Wohnungsbau (ICF Habitat)
  • das Infrastrukturmanagement (SNCF Réseau) 

Ökologisierung und Dekarbonisierung unserer Aktivitäten

Unser sehr hoher Energieverbrauch hat erhebliche wirtschaftliche, gesellschaftliche, ökologische und technologische Herausforderungen zu Folge.

Um der doppelten Herausforderung – Bekämpfung des Klimawandels und Verbesserung der Luftqualität – gerecht zu werden, haben wir 2016 eine ehrgeizige Energiepolitik beschlossen, die darauf abzielt, die Auswirkungen unserer Aktivitäten auf die Umwelt zu begrenzen und unsere CO2-Emissionen zu reduzieren.

25 %

CO₂-Emissionen bis 2025

Unsere wichtigsten Maßnahmen

Um unsere Energieeffizienz um 20% zu steigern und gleichzeitig bis 2025 unsere CO2-Emissionen um 25% zu reduzieren, wurden mehrere Maßnahmen ergriffen:

Unseren Energieverbrauch verringern

Unsere Bemühungen konzentrieren sich hauptsächlich auf die Änderung unserer Geschäftspraktiken und -verfahren, die Optimierung bestehender Anlagen sowie auf Entwicklung oder Kauf energieeffizienterer Ausrüstungen.

Verbesserung von Messverfahren und Kontrollen

Um unsere Messungen, Kontrollen und damit unserer Verbrauchsmanagement zu verbessern, nutzen wir ZTG/TGM-Lösungen1 sowie intelligente Sensoren für unsere Gebäude, On-Board-Messgeräte in unseren Zügen und andere passende Informationssysteme.

Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen

Um unsere Schadstoff- und CO2-Emissionen zu reduzieren, müssen wir uns von den fossilen Brennstoffen durch die Nutzung von Biokraftstoffen, die Hybridisierung unserer Fahrzeuge, die Lokomotive mit Wasserstoffantrieb, den Austausch von Ölheizungen usw. lösen.

Sicherung unseres Einkaufs von elektrischer Energie

Dazu schließen wir langfristige Lieferverträge für Strom aus erneuerbaren Energien (PPA EnR für „Power Purchase Agreement Energy“) ab.

Erneuerbare Energien erzeugen

Wir engagieren uns für die Erzeugung erneuerbarer Energien, insbesondere durch Photovoltaik, indem wir für unsere Grundstücke, Gebäude und Parkplätze Solarkraftwerke und Dachanlagen entwickeln

SNCF ist Mitglied von Railsponsible

Diese Herausforderungen spiegeln sich in unserer Einkaufspolitik wider. SNCF ist deshalb Mitglied der Initiative „Railsponsible“, die 2017 vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) anerkannt wurde. Daher erwarten wir von unseren Lieferanten diesbezügliche Innovationen und die Umsetzung von Best Practices beim Energieverbrauch.

Mehr erfahren über Railsponsible (Eng.)

1 ZTG/TGM = Zentrales Technisches Gebäudemanagement/ Technisches Gebäudemanagement