Foto Banner oben: Maxime Huriez / SNCF

Christelle Mary

Bürochefin des CEO von SNCF Voyageurs

Christelle Mary, die 2002 ihren Abschluss an der ESCP Europe machte, begann ihre Karriere als Finanzprüferin bei Deloitte, bevor sie 2006 zum SNCF-Konzern wechselte.

Sie begann ihre Laufbahn in den Support-Einheiten von SNCF Mobilités, wo sie zunächst für das Controlling bei unternehmensübergreifenden Leistungen und dann die Verantwortung für die Strukturierung eines Shared-Service-Centers im selben Bereich übernahm. Anschließend wurde sie zur Projektleiterin im Rechnungswesen ernannt, wo sie sich insbesondere mit den ersten Regulierungsthemen befasste, die sich aus den Anforderungen der ART (Autorité de Régulation des Transports – Netzregulierer) ergaben. 2013 wechselte sie zur Finanzdirektion des Geschäftsbereichs Transilien und übernahm dort die Leitung der internen Kontrolle.

2018 wandte sie sich dem operativen Geschäft zu und wurde Betriebsleiterin für die Bahnhöfe der Linien L und RER A, eine Einheit, in der sie insbesondere die Sicherheitskultur der Teams umgestaltete, das kollaborative Management und den sozialen Dialog entwickelte und sich den Herausforderungen des Massentransits in den Bahnhöfen stellte.