Foto Banner oben: Maxime Huriez / SNCF

François Nogué

Personalvorstand des SNCF-Konzerns

Der Absolvent des Institut d’Études Politiques de Paris (Sciences Po), Doktor der Rechtswissenschaften und Inhaber eines Diploms in klinischer Psychologie hat seine berufliche Karriere in der Personalabteilung von Framatome begonnen, wo er 1991 zum Personal- und Kommunikationschef ernannt wurde.

1998 wechselt François Nogué als Direktor in der Personalverwaltung zum SNCF-Konzern. Von 2001 bis 2006 arbeitet er nacheinander als Direktor Paris-Ost und Paris-Nord. Von 2006 bis 2014 ist er stellvertretender Direktor für Zusammenhalt und Personalwesen bei SNCF. Im Jahr 2014 wird er zum Direktor für Ethik, menschliche Entwicklung und Management des SNCF-Konzerns ernannt. 2015 wechselt er zu Orano (ehemals Areva), wo er als Personalvorstand des Konzerns arbeitet und als Mitglied des Exekutivkomitees für Immobilien, Kommunikation und öffentliche Angelegenheiten zuständig ist.