Foto Banner oben: ©SNCF

Den Mediator anrufen

Der Mediator interveniert bei Streitfällen, die SNCF, Eurostar, Thalys oder Chemins de Fer de la Corse nicht beilegen konnten. Er vermittelt innerhalb von 90 Tagen kostenlos und vertraulich. Überprüfen Sie bitte vor der Anrufung, ob Ihr Antrag zulässig ist.

Was ist eine Mediation?

Die Mediation ist eine kostenlose und vertrauliche Berufungsmöglichkeit für Kunden, die mit der Antwort auf ihre Reklamation nicht einverstanden sind.

Um den Mediator anzurufen, müssen Sie bereits eine schriftliche Beschwerde eingereicht haben, die von der SNCF, Eurostar, Thalys oder Chemins de Fer de la Corse schriftlich abgelehnt oder nicht innerhalb eines Monats beantwortet wurde, sofern in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Transporteurs keine andere Antwortfrist festgelegt worden ist.

Die Beschwerde darf nicht mehr als ein Jahr zurückliegen.

Wie funktioniert es?

Hier die einzelnen Etappen des Mediationsprozesses:

  • Etappe 1: Überprüfen Sie, ob Ihr Antrag die weiter unten auf dieser Seite aufgeführten Zulassungsbedingungen erfüllt.
  • Etappe 2: Rufen Sie den Mediator an
  • Etappe 3: Der Mediator prüft Ihren Fall und gibt seine Stellungnahme innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt ab. Die Frist kann verlängert werden, wenn der Streitfall komplex ist.
  • Etappe 4: Der Mediator gibt seine Stellungnahme per Post oder E-Mail ab, je nach  Art der Anrufung

Das Verfahren und die rechtlichen Einzelheiten im Detail

Bei welchen Streitfällen kann der Mediator angerufen werden?

Der Mediator kann sich um die Beilegung Ihres Streitfalles kümmern, wenn es sich um einen kommerziellen oder Vertragsstreit oder um einen Bußgeldbescheid durch die Eisenbahnpolizei von SNCF Mobilités handelt. Sie können den Mediator in französischer oder englischer Sprache anrufen.

Kommerzielle und vertragliche Streitfälle

Dabei handelt es sich um Streitfälle im Zusammenhang mit dem Ticketverkauf durch SNCF, Eurostar, Thalys, Chemins de Fer de la Corse oder deren Vertriebsnetz (z.B. ein Problem bei der Ausstellung einer Fahrkarte).

Es können aber auch Streitfälle im Zusammenhang mit der Erfüllung des Beförderungsvertrages sein, beispielsweise eine Zugverspätung oder ein Komfortproblem an Bord.

Sie können den Mediator anrufen, wenn:

  • Ihre Beschwerde weniger als ein Jahr alt ist
  • Sie zu diesem Streitfall bisher weder in Frankreich noch im Ausland Klage eingereicht haben
  • Sie bereits eine erste Reklamation geltend gemacht haben, die der betreffende Transporteur schriftlich abgelehnt oder nicht innerhalb eines Monats beantwortet hat, sofern in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Transportunternehmens keine andere Antwortfrist festgelegt ist

Wenn Sie beim betroffenen Transportunternehmen noch keinen 1. Anspruch geltend gemacht haben, so tun Sie dies bitte online.

Online reklamieren

Strafmandate der Eisenbahnpolizei von SNCF Mobilités

Es handelt sich hierbei um Verletzungen der Tarifbestimmungen und Ordnungswidrigkeiten: Schwarzfahren, unerlaubte Fahrpreisminderung, Verstoß gegen das Rauchverbot, Missbrauch der Notbremse...

Sie können den Mediator anrufen, wenn Sie die Geldbuße bereits bei der Inkassostelle angefochten haben, deren Adresse auf dem Strafmandat vermerkt ist. Dies muss innerhalb von 2 Monaten nach dem Datum der Ausstellung des Strafmandats erfolgen. Der Mediator kann nur bei Geldbußen der ersten vier Klassen angerufen werden.

Sie können den Mediator anrufen, ohne Ihre Geldbuße bezahlt zu haben, sie wird jedoch erhöht, wenn die Zahlung nicht innerhalb von zwei Monaten nach dem Verstoß erfolgt. In diese Zweimonatsfrist, die in den Artikeln 529-4 und 529-5 der Strafprozessordnung vorgesehen ist, sind die Anträge bei der Inkassostelle und beim Mediator eingeschlossen. Letzterer verfügt über eine Frist von 90 Tagen, um seine Stellungnahme abzugeben. Die Eintreibung des Strafmandates wird während der Bearbeitung des Falles ausgesetzt.

Die Ausnahmen

Sie können den Mediator nicht anrufen bei:

  • Geldbußen, die den Antragsteller einem Strafverfahren für wiederholtes Reisen ohne Fahrschein gemäß Artikel L 2242-6 des Beförderungsgesetzes aussetzen
  • Strafmandaten im Zusammenhang mit einer Straftat
  • Streitfällen im Zusammenhang mit Personenschäden (z.B. wenn Sie beim Aussteigen aus dem Zug eine Stufe verfehlt haben)
  • Streitfällen im Zusammenhang mit vertraglichen Beziehungen zwischen Ihnen und externen Unternehmen, die Bordverpflegungsdienstleistungen erbringen, z.B. im Barwagen
  • Streitfällen, die nicht in die ursprüngliche Zuständigkeit des Kundendienstes des Transporteurs, z.B. Reisedienstleistungen, fallen (z.B. Sie sind Anwohner und leiden unter Lärmbelästigung)
  • Streitfällen, die in die Zuständigkeit eines anderen Mediators fallen, mit dem ein Protokoll über die Kompetenzverteilung unterzeichnet wurde
  • Streitfällen, zu denen bereit ein Verfahren läuft, d.h. wenn Sie zum Beispiel ein Gerichtsverfahren zur Beilegung Ihres Streits eingeleitet haben
  • Streitfällen im Zusammenhang mit Nebenleistungen eines von Thalys oder Eurostar angebotenen Beförderungsvertrages, deren Erfüllung technischen oder dem Eisenbahnbetrieb fremden Risiken unterliegt (z.B. hatten Sie kein WiFi oder es fehlten Zeitschriften in der 1. Klasse).
  • Streitfällen im Zusammenhang mit Pauschalangeboten (Zugticket + Hotel) einschließlich des von einem der Beförderungsunternehmen erbrachten Eisenbahntransportes. Diesbezügliche Reklamationen müssen an den Mediator für Tourismus und Reisen gerichtet werden.

Den Mediator anrufen

Personen, die den Mediator anrufen können:

  • Sie, der Kunde – Sie können von einem Dritten Ihrer Wahl unterstützt und/oder vertreten werden. Wenn Sie eine Privatperson zu Ihrer Vertretung bestimmen, kann der Mediator ein Mandat in Form eines von Ihnen datierten und unterzeichneten Schreibens verlangen.
  • Ihr Rechtbeistand und seine Vertreter, zugelassene nationale Verbraucherschutzverbände, gerichtlich bestellte Schlichter und das europäische Verbrauchercentrum (CEC), die alle im Namen und auf Rechnung eines Fahrgastes tätig werden.

Sie haben Ihre Angelegenheit an Ihren Rechtsbeistand und seine Vertreter, an den Europäischen Mediator oder an einen von den europäischen Eisenbahnunternehmen ernannten Mediator übergeben? Keine Sorge, sie wird an den Mediator von SNCF Mobilités weitergeleitet.

Den Mediator kontaktieren

Zu Anrufung des Mediators stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten offen.