Foto Banner oben: Anaël Barrière

Naviland Cargo bietet ein Komplettangebot an Transportdienstleistungen für Schiffscontainer, Wechselaufbauten und Tanks in ganz Europa.

Zur Website von Naviland Cargo

Aktualisiert am

Die internationale Referenz

Naviland Cargo, der europäische Marktführer im kombinierten Seeverkehr arbeitet als Betreiber und Spediteur.

Auch diese Tochtergesellschaft von Rail Logistics Europe kombiniert die Verkehrsträger Schiene und Straße (oder Binnenschiff) zu einer durchgehenden Logistikkette und bietet Ihnen einen kompletten Service für Ihre Güter. Wir organisieren für Sie spezielle nach Ihren Anforderungen den Transport mit unseren eigenen Ressourcen, unterstützt durch ein Netzwerk von Subunternehmern.

Unser Kernmarkt sind der Transport und die Logistik von:

  • Seecontainern
  • Wechselaufbauten
  • Tanks

Wirbieten Transporte mit Zügen, die für alle unsere Kunden zur Verfügung stehen oder auch exklusiv für bestimmte Projekte/Auftraggeber reserviert sind.

Naviland Cargo : Transport combiné maritime

Nachhaltige und umweltfreundliche Logistiklösungen

Wir sind uns der Notwendigkeit bewusst, den CO2-Ausstoß mehr und mehr zu reduzieren und setzen uns für einen sauberen Gütertransport ein.

In diesem Kontext der ökologischen Verantwortung ist der kombinierte Verkehr eine nachhaltige Lösung, da er erhebliche Energieeinsparungen und damit die Reduzierung von Treibhausgasemissionen ermöglicht.

Ein optimales Netzwerk

Unser Transportkonzept konzentriert sich auf alle wichtigen Häfen in Frankreich und Europa, darunter diese Seehäfen:

  • Le Havre
  • Marseille
  • Fos
  • Antwerpen
  • Rotterdam 

Alle diese Häfen sind an die Wirtschafts- oder Industriezentren Paris, Lyon, Straßburg, Toulouse, Bordeaux und Lille angebunden.

Naviland Cargo, ein Komplettangebot

Naviland Cargo, ein Komplettangebot

Die Karte zeigt einen Teil von Westeuropa von den Niederlanden bis Italien und von Frankreich bis Deutschland.

Links die Karte mit den Strecken des Naviland-Cargo-Netzes und seinen 18 vernetzten Terminals. Auf der linken Seite sind die Abbildungen wie folgt beschriftet:

  • Der lila Kreis bedeutet „Kombinierter Naviland Cargo-Terminal Straße-Schiene mit Flottenmanagement“
  • Der grüne Kreis bedeutet „Partner-Terminal / Hafen“
  • Die Abbildung eines LKWs bedeutet „NAVITRUCKING“
  • das rote Dreieck bedeutet „NAVIPARC Vorbereitung Reparatur“
  • Die gestrichelte Linie bedeutet „Verkehrsplan Schiene-Straße“
  • Die dünne Linie bedeutet „Verkehrsplan Schiene“
  • Die dicke Linie bedeutet „Gewerblicher Ballungsraum“
  • Das Zeichen X5 bedeutet „Wöchentliche Hin-und Rückfahrten Schiene“

Das ergibt, von Osten nach Westen und von Norden nach Süden:

  • Vom autonomen Hafen Straßburg eine dünne Linie zum grünen Kreis von Antwerpen, dann zwei gepunktete Linien, eine zum Hafen von Rotterdam (grüner Kreis), die andere bis Zeebrügge (grüner Kreis).
  • Ausgehend vom autonomen Hafen Straßburg eine dünne Linie bis zum lila Kreis/roten Dreieck von Dijon Gevrey (von wo aus eine gestrichelte Linie zum grünen Kreis von Chavornay führt), dann nach Lyon (lila Kreis/rotes Dreieck) und eine Linie nach Marseille (grüner Kreis), eine andere nach Fos-sur-Mer (lila Kreis). Beachten Sie, dass Lyon auch durch eine gestrichelte Linie mit Clermont-Ferrand (lila Kreis) verbunden ist.
  • Ausgehend von Dijon Gevrey (violetter Kreis und rotes Dreieck) führt eine dünne Linie nach Valenton (violetter Kreis und rotes Dreieck) und weiter bis zum Hafen von Le Havre (grüner Kreis). Das rote Dreieck von Valenton ist mit dem grünen Kreis von Rennes ebenfalls durch eine dünne Linie verbunden.
  • Von Antwerpen führt eine gestrichelte Linie nach Lille. Von Lille aus verbindet dann eine dünne, durchgehende Linie die Hauptstadt der Region Hauts-de-France mit Valenton (lila Kreis/rotes Dreieck).
  • Ausgehend von Fos-sur-Mer (violetter Kreis) verbindet eine dünne Linie den Mittelmeerhafen mit Toulouse (violetter Kreis/rotes Dreieck), von der südwestfranzösischen Metropole führt diese Linie dann weiter nach Bordeaux (violetter Kreis/rotes Dreieck) und dann nach Valenton (violetter Kreis/rotes Dreieck).

Schließlich finden sich auf dieser Karte Abbildungen von LKWs in:

  • Rotterdam
  • Antwerpen
  • Duisburg
  • Straßburg
  • Lyon
  • Fos-sur-Mer
  • Le Havre
  • Valenton
  • Dijon Gevrey
  • Clermont-Ferrand
  • Bordeaux