Foto Banner oben: Jean-Jacques D’Angelo / SNCF

Unsere Aufgaben

Die Materialdirektion ist für die Instandhaltung des rollenden Materials verantwortlich und gewährleistet für den gesamten SNCF-Konzern und seine Kunden industrielle Leistungsfähigkeit auf höchstem Niveau. Entdecken Sie ihre verschiedenen Aufgaben.

Aktualisiert am

Ohne Material rollt nichts

Im SNCF-Konzern kommt dem Bereich Material eine Schlüsselrolle zu. Ohne unsere Züge geht nichts. Die Materialdirektion gewährleistet die Instandhaltung der annähernd 17.000 Einheiten rollenden Materials und sichert damit die Mobilität von Menschen und Gütern.

Für diese Konzernbereiche wird das Material gewartet und instandgehalten:

  • Fret (Fracht)
  • Intercités
  • SNCF Réseau
  • TER
  • TGV INOUI
  • Transilien

Sicherheit, Qualität und technische Expertise werden sowohl bei der Wartung des Materials als auch bei den Ersatzteilen garantiert.

Die Materialdirektion unterstützt darüber hinaus ihre Kunden auch bei allen Beschaffungsprojekten für neues Material.

Unsere Instandhaltungsorganisation

Die SNCF-Instandhaltungsorganisation, das sind 22.000 Mitarbeiter, die über ganz Frankreich verteilt in vier Bereichen arbeiten:

  • Materialdirektion

  • Planungs- und Engineering-Einheiten

  • 36 Technicentres (davon 26 für Instandhaltung und 10 industrielle)

  • Supporteinrichtungen (Technicampus und CLI)

Industrielle Technikzentren und übergreifende Dienste der SNCF-Materialdirektion

Industrielle Leistung im Dienst der Kunden

Um höchstes Qualitätsniveau zu gewährleisten, werden die Wartungsarbeiten in regelmäßigen Abständen durchgeführt: 

  • die Technicentres (Technikzentren) arbeiten rund um die Uhr
  • Im Durchschnitt fährt eine Garnitur alle drei Tage in ein Technicentre
  • Jedes Jahr werden 1.300  Aufbauten (Karosserien von Lokomotiven und Waggons) überholt