Foto Banner oben: Fred de Gasquet

Herrenloses Gepäck

Wenn ein Gepäckstück ohne Etikett zurückgelassen wird, wird im Bahnhof oder im Zug eine Durchsage gemacht, um den Besitzer zu finden. Wenn er nicht gefunden wird, kommt der Sicherheitsplan Vigipirate zur Anwendung. Worin besteht dieser Plan? Hat er Auswirkungen auf Ihre Reise? Fokus auf diese Maßnahme.

Die Verkehrsinfos in Echtzeit konsultieren

Mon Assistant Visuel : une appli qui dépasse les attentes

  • 200

    Gepäckstücke werden jede Woche in den französischen Bahnhöfen und Zügen vergessen

  • 620.000 verlorene Minuten im Jahr 2021

  • 12 Millionen betroffene Reisende im Jahr 2021

  • 3.000 ausgefallene Züge 2021 wegen eines herrenlosen Gepäckstücks

2 Std

durchschnittliche Dauer des Einsatzes, wenn ein verdächtiges Paket entdeckt wird

Ein herrenloses Gepäckstück im Bahnhof

Wird ein nicht gekennzeichnetes, herrenloses Gepäckstück in einem Bahnhof gesichtet, machen die SNCF-Mitarbeiter vor Ort zunächst akustische Durchsagen im Bahnhof, um den Besitzer ausfindig zu machen. Wenn dieser sich nicht meldet, wird der Plan Vigipirate aktiviert.

Die Justizbehörden richten einen Sicherheitsperimeter ein: Sprengmeister werden angefordert, die das Gepäckstück vernichten. Wie funktioniert das Ganze? Das Gepäckstück wird gescannt, um seinen Inhalt zu untersuchen. Im Zweifelsfall wird eine Sprengladung angebracht, die dann in einem gesicherten Bereich ferngezündet wird.

Ein herrenloses Gepäckstück im Zug

Ein Gepäckstück wird im Zug als „verdächtiges Paket“ identifiziert.

  • Zunächst werden die Fahrgäste des betroffenen Wagens in einen anderen Waggon des Zuges evakuiert.
  • In einem zweiten Schritt hält der Zug am nächsten Bahnhof, damit sowohl die Reisenden und ihr Gepäck betreut werden als auch die spezialisierten Teams eingreifen können.

Information in Echtzeit

Der Krisenplan Vigipirate ist ein System der beständigen Wachsamkeit, der Prävention und des Schutzes. Seit 2014 besteht der Plan aus zwei Stufen:

  • Vigipirate Vigilance (Wachsamkeit): Unbegrenzte Dauer, betrifft den täglichen Schutz des gesamten Staatsgebiets vor einer ständigen terroristischen Bedrohung
  • Vigipirate Alerte Attentat (Attentatsalarm): zeitlich begrenzt, maximaler Schutz für ein geografisches Gebiet oder das gesamte Staatsgebiet, z. B. im Falle einer unmittelbaren Bedrohung durch einen Terrorakt

Welche Auswirkungen hat das auf den Zugverkehr?

Wenn der Besitzer eines nicht etikettierten Gepäckstücks nicht gefunden wird und der Plan Vigipirate aktiviert ist, kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Im Bahnhof: Zu Ihrer Sicherheit kann der Zugang zum Bahnsteig Ihres Zuges in manchen Fällen blockiert sein. Manchmal wird der Bahnhof evakuiert. Im Zug: Während des Einsatzes von Spezialkräften ist der Verkehr in der Regel unterbrochen. Kein Zug kann dann in den Bahnhof einfahren oder ihn verlassen. Beispielsweise müssen Reisende in einem ankommenden Zug bis zum Ende des Einsatzes warten, um ihr Endziel zu erreichen.

Sie haben etwas im Zug oder am Bahnhof vergessen?

Kontaktieren Sie so schnell wie möglich einen SNCF-Mitarbeiter, um den Vorfall zu melden. Das verhindert, dass alle anderen Reisenden wertvolle Zeit verlieren.

Bombenentschärfung

Der Einsatz kann zwischen 15 Minuten und 2 Stunden dauern. In dieser Zeit müssen die Minenräumer an den Ort des Geschehens gelangen und ihren Einsatzplan abarbeiten. Wenn nötig, wird ein leerer Zug auf dem Gleis abgestellt, das dem „verdächtigen Paket“ am nächsten liegt, um den Bereich, in dem der Einsatz stattfindet, zu isolieren. Dieser Zug schützt die anderen Gleise und ermöglicht es so, den Sicherheitsbereich zu verkleinern. In diesem Fall kann der Verkehr teilweise wieder aufgenommen werden. Wenn die zuständigen Behörden jedes Risiko ausgeschlossen haben, wird der Verkehr in dem betroffenen Bereich schrittweise wieder aufgenommen.

„Den Umgang mit herrenlosen Gegenständen verbessern“

Im Oktober 2021 haben wir ein Programm gestartet, um die Auswirkungen der Behandlung von herrenlosen Gegenständen auf das Eisenbahnsystem zu verringern und gleichzeitig ein hohes Sicherheitsniveau für unsere Kunden und Bediensteten aufrechtzuerhalten.

Erste Ergebnisse sind bereits da: Die Zahl der Fahrgäste, deren Zug wegen herrenlosen Gepäcks verspätet war, ist um 2 Millionen gesunken. Und das dank des täglichen Einsatzes der Mitarbeiter von Gares & Connexions, der Bahnpolizei, aber auch von SNCF Réseau und SNCF Voyageurs.

Dieses Programm beruht auf verschiedenen Aktionen:

  • eine Diversifizierung der Botschaften an Reisende, um sie für die Folgen eines Gepäckverlusts zu sensibilisieren
  • eine vereinfachte Kennzeichnung des Gepäcks
  • ein verbessertes Verfahren im Falle eines Fehlalarms
  • eine verstärkte Begleitung für unsere Mitarbeiter vor Ort
  • ein Programm zur Optimierung der Bedingungen für den Einsatz von Spürhunden

Denken Sie immer daran: Etikettieren Sie Ihr Gepäck!

Der Eigentümer eines gekennzeichneten Gepäckstücks ist immer leichter zu finden. Die Etikettierung ist übrigens eine Pflichtmaßnahme. Auf dem Etikett müssen stehen:

  • Ihr Name,
  • Ihre Adresse
  • Ihre Telefonnummer

Sie haben keine Gepäckanhänger? Erstellen Sie sie ganz einfach mit dem Online-Etikettenservice der SNCF oder direkt in den SNCF-Shops in den Bahnhöfen.

 

Den nächstgelegenen SNCF-Shop finden

Neben der Etikettierung ist es vor allem auch wichtig, dass Sie Ihr Gepäck immer im Auge behalten. So tragen Sie dazu bei, die Pünktlichkeit der Züge zu verbessern.

Wechseln Sie für die großen Ferien zum QR-Code

In der Hauptreisezeit sollten Sie sich für mehr Ruhe entscheiden. Mit unseren QR-Code-Etiketten, die den ganzen Sommer über vor dem Einsteigen oder direkt in unseren Zügen (an Bord von TGV INOUI und OUIGO) verteilt werden, können Sie Ihr Gepäck mit einem Etikett versehen, ohne Ihre Daten darauf schreiben zu müssen.

Herumliegendes Gepäck ist die häufigste Ursache für Verspätungen in unseren TGVs und INTERCITÉS. Dieses Phänomen nimmt seit 2018 stark zu und beeinträchtigt das Leben von Hunderttausenden von Reisenden.

Das passiert, wenn ein Gepäckstück am Bahnhof oder in einem Zug vergessen wird.

Colis suspects : comment ça marche ?