Foto Banner oben: Shutterstock

Keolis bringt die Straßenbahn zurück nach Dänemark

Keolis hat die Ausschreibung zum Betrieb des neuen Straßenbahnnetzes in Aarhus, der zweitgrößten Stadt in Dänemark, gewonnen und bringt damit dieses Transportmittel zurück ins Land, das dort seit 50 Jahren in Vergessenheit geraten war.

Veröffentlicht am | Aktualisiert am

Straßenbahnen und Tram-Trains

Fast ein halbes Jahrhundert nach der Schließung der letzten aktiven Strecke stellt Keolis die Straßenbahn in Dänemark wieder auf die Gleise. Der Weltmarktführer in diesem Segment betreibt das neue Straßenbahnnetz in der Stadt Aarhus und ihren Vororten.

Die Flotte, die vom Schweizer Hersteller Stadler Rail gebaut wird, besteht sowohl aus Straßenbahnen als auch aus der Mischform Tram-Train, Regionalstadtbahnen, die außerhalb der Stadt eine Geschwindigkeit von 100 km/h erreichen können.

Nach der Inbetriebnahme eines ersten Streckenabschnitts von 6,3 km Länge im Dezember 2017 wurde im August 2018 eine 236 km lange Erweiterung eingeweiht. Die Fertigstellung des letzten Bauabschnitts ist für 2019 vorgesehen.

Ergänzung zum öffentlichen Transportangebot der Stadt

Keolis erhielt im Jahr 2015 vom lokalen Aufgabenträger Aarhus Letbane den Auftrag, das neue Netz 6 Jahre lang zu betreiben. Die Straßenbahn stärkt das öffentliche Transportangebot der Stadt, deren Bevölkerung sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt hat. Heute leben hier rund 270.000 Menschen.

Keolis ist in Dänemark seit 2007 präsent. Zusätzlich zum neuen Straßenbahnnetz betreibt die SNCF-Tochtergesellschaft eine Flotte von 500 Omnibussen.

Keolis, Weltmarktführer bei Straßenbahnen

Keolis betreibt weltweit 23 Straßenbahnnetze mit insgesamt 961 km Schienenlänge:

  • 13 Netze in Frankreich
  • 6 Netze im Ausland
  • 4 Netze im Bau (Lusail in Katar, Newcastle in Australien, Waterloo in Kanada und Shanghai in China)