Foto Banner oben: Alex Profit

Personenverkehr, Information, Verkauf, Instandhaltung… Seine Expertise und diversen Geschäftsbereiche in Verbindung mit einer profunden Kenntnis der Bedürfnisse regionaler Fahrgäste machen SNCF Voyageurs zum unumgänglichen Anbieter von grünen Mobilitätslösungen in Frankreich und Europa.

Historischer Betreiber des Schienenpersonenverkehrs in Frankreich

Täglicher Personenverkehr

Jeden Tag befördert SNCF Voyageurs 5 Millionen Menschen, die zur Arbeit, zur Schule oder zur Universität fahren, alltägliche Dinge erledigen oder einfach nur reisen und ihre Region entdecken wollen.

Mit TER ist SNCF Voyageurs in 11 französischen Regionen im Auftrag der Verkehrsbehörden (Aufgabenträger) im Rahmen von öffentlichen Dienstleistungsverträgen tätig.

Mehr erfahren über TER

Mit Transilien betreibt SNCF Voyageurs 15 Regionalzug- und RER-(S-Bahn-)Linien im Auftrag von Île-de-France Mobilités, dem Aufgabenträger für den ÖPNV in der Metropolregion Île-de-France.

Mehr erfahren über Transilien

Inländischer Mittelstrecken- und Fernverkehr

Die „klassischen“ Züge oder Hochgeschwindigkeitszüge von SNCF Voyageurs sind täglich in ganz Frankreich unterwegs und bieten Transportdienstleistungen an, die auf die Bedürfnisse der Reisenden zugeschnitten sind, unabhängig davon, ob sie aus persönlichen oder beruflichen Gründen oder in ihrer Freizeit unterwegs sind.

Die INTERCITÉS-Züge basieren auf vertraglichen Dienstleistungsvereinbarungen mit dem Staat. Sie bedienen 150 Ziele auf neun Tag- und drei Nachtlinien. Im Jahr 2019 wurden fast 18 Millionen Fahrten mit INTERCITÉS unternommen.

Mehr erfahren über INTERCITÉS

Die TGV INOUI Hochgeschwindigkeitszüge fahren über 200 Ziele in Frankreich an und tragen dazu bei, Entfernungen und Reisezeiten zu verkürzen. 3 Milliarden Fahrgäste haben die TGVs von SNCF Voyageurs seit ihrer Einführung im Jahr 1981 genutzt.

Mehr erfahren über TGV INOUI

Schließlich bietet SNCF Voyageurs mit seinem Angebot OUIGO seit 2013 Hochgeschwindigkeitsreisen zum kleinen Preis in Frankreich und seit Mai 2021 auch in Spanien an. OUIGO macht bereits 25 % aller jährlich in Frankreich mit dem TGV unternommenen Fahrten aus. Ab 2022 wird OUIGO auch auf den Strecken Paris-Lyon und Paris-Nantes ein Reiseangebot mit normaler Geschwindigkeit und ebenfalls zu kleinen Preisen anbieten.

Mehr erfahren über OUIGO

Bevorzugter Partner der europäischen Eisenbahngesellschaften

SNCF Voyageurs ist der historische Partner der anderen staatlichen europäischen Eisenbahngesellschaften, wen es darum geht, Reisenden in Europa Transportdienstleistungen anzubieten.

TGV INOUI bietet in Partnerschaft mit SNCB (Belgien), DB (Deutschland), Trenitalia (Italien) RENFE (Spanien) oder CFL (Luxemburg) direkte Verbindungen von und nach Frankreich mit 30 europäischen Destinationen.

Entdecken Sie Reiseziele in Europa

SNCF Voyageurs ist der Hauptaktionär von Eurostar (Hochgeschwindigkeitszüge zwischen dem Kontinent und Großbritannien), Thalys (Hochgeschwindigkeitszüge zwischen Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland) sowie von TGV Lyria, der Frankreich mit der Schweiz verbindet.

Mehr erfahren über Eurostar

Mehr erfahren über Thalys

Mehr erfahren über Lyria

Förderer von Reisen, die für möglichst viele zugänglich sind

OUIGO, der TGV zum kleinen Preis

OUIGO ist ein zu 100% digitales Angebot, das es ermöglicht, mit dem TGV zum kleinen Preis zu über 40 Zielen in Frankreich zu reisen.
Ab 2022 wird OUIGO auch die Möglichkeit bieten, in den Regionen auch mit herkömmlicher Geschwindigkeit zu reisen, ebenfalls zu günstigen Preisen.
OUIGO España schließlich ist seit dem 10. Mai der erste Hochgeschwindigkeitsanbieter unseres Konzerns, der seinen Geschäftssitz im Ausland hat.

Mehr erfahren über OUIGO

Rollendes Material mit hoher Kapazität

Seit 30 Jahren verkehren auf den Strecken der Metropolregion Ile-de-France, im Regionalverkehr und bei Hochgeschwindigkeitszügen Doppelstock-Züge, um zu bestimmten Zeiten und auf den am stärksten frequentierten Strecken mehr Sitzplätze anzubieten. Die Industriedirektion von SNCF Voyageurs ist für die Instandhaltung des immer moderner werdenden Rollenden Materials zuständig, um den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen der Fahrgäste gerecht zu werden. Sie kann sich auch an der Entwicklung von Fahrzeugen beteiligen, je nach Fahrzeugtyp in Partnerschaft mit der Industrie (Ausrüstern und Herstellern) und/oder den Aufgabenträgern.

Mehr erfahren über Projekte und Innovationen beim rollenden Material

Ein Dienstleistungsangebot für alle Fahrgast-Typen

SNCF Voyageurs bietet Tarife, Dienstleistungen und Lösungen, die das Reisen für alle Fahrgäste erleichtern: Personen mit eingeschränkter Mobilität, Gruppen, Familien, allein reisende Kinder etc.

Förderer der Grünen Mobilität

SNCF Voyageurs hat ein offenes Ohr für die Bedürfnisse seiner Kunden und kann sich auf ein innovatives industrielles und kommerzielles Fundament stützen, um den Zugang zu seinen Dienstleistungen zu erleichtern und die Mobilität seiner verschiedenen Zielgruppen zu fördern.

SNCF Connect, die 1. kommerzielle Website in Frankreich

Bereits im Jahr 2000, als der E-Commerce in Frankreich gerade seine ersten Schritte machte, revolutionierte voyages-sncf.com den Verkauf von Fahrkarten: direkt über das Internet und zu Hause ausdruckbar.

Heute ermöglichen es SNCF Connect und seine mobile App jedermann, seine Reise vorzubereiten, ohne die Wohnung verlassen zu müssen und Fahrkarten und Reservierungen in der Tasche mitzunehmen. SNCF Connect hat 17 Millionen Nutzer und verzeichnet 64 Millionen Transaktionen pro Jahr.

SNCF Connect entdecken

Entwickler von End-to-End-Reiseangeboten

Mit seinen Partnern – Autovermieter, Hotels oder auch Chauffeurdienste – bietet SNCF Voyageurs seinen Kunden ein Angebot, das alle Etappen ihrer Reise von Wohnort bis zum Zielort abdeckt. Diese kombinierten Dienstleistungen werden auch über SNCF Connect vertrieben.

Anbieter von Lösungen bei Fahrkartenverkauf und Fahrgastinformation

Als Betreiber des mit Dienstleistungsverträgen vertraglich vereinbarten Regionalverkehrs stellt SNCF Voyageurs für jede Vertragsregion ein Ad-hoc-Informations- und Vertriebssystem zur Verfügung.

Förderer der Grünen Mobilität

Weit vor allen anderen Verkehrsmitteln ist die Bahn – von täglichen Pendelfahrten bis hin zu Fernreisen mit dem TGV – das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. So ist beispielsweise eine Fahrt mit dem Pendelzug im Alltag 30-mal weniger umweltschädlich als die gleiche Fahrt mit dem Auto. Noch beeindruckender: Eine Reise mit einem TGV ist 50-mal weniger umweltschädlich als die gleiche Strecke mit dem Auto und 80-mal weniger als eine Reise mit dem Flugzeug. Damit jeder den CO2-Fußabdruck seiner Fahrten berechnen kann, wird auf SNCF Connect ein Mobilitäts-Vergleichsrechner angeboten.

Jeden Tag bleiben dank TER 1 Million Autos in der Garage, dank Transilien sogar 3,4 Millionen.

SNCF Voyageurs erfüllt die umweltpolitischen Erwartungen der Franzosen, indem das Unternehmen seine Dienstleistungen immer weiter verbessert, sie für immer mehr Menschen zugänglich macht und so ihre Entscheidung zugunsten der Bahn anstelle des Autos oder des Flugzeugs für ihre Reisen erleichtert. Auch die Wiederbelebung der Nachtzüge, einige davon im Rahmen einer Dienstleistungsvereinbarung mit dem Staat, ist ein Beispiel dafür.

Verschiedene Projekte werden ebenfalls dazu beitragen, den CO2-Abdruck der von SNCF Voyageurs angebotenen Dienstleistungen weiter zu reduzieren:

  • Rapsöl als Kraftstoff für dieselbetriebene TERs, um die Treibhausgasemissionen um 60 % zu senken
  • der Hybrid-TER, der für nicht elektrifizierte Regionalstrecken entwickelt wird und dank der Verwendung von Batterien mit großer Kapazität energieeffizienter und leiser ist
  • der batteriebetriebene TER, dessen erste Züge 2023 fahren werden, und der wasserstoffbetriebene TER, der 2025 in vier Pionierregionen in Betrieb genommen wird, um langfristig die Diesellokomotiven zu ersetzen, die noch auf nicht elektrifizierten Strecken fahren
  • der TGV M, der zu 97% recycelbar ist, eine bessere Aerodynamik aufweist, den Energieverbrauch an Bord je nach Anzahl der Fahrgäste regulieren kann und verspricht, den Energieverbrauch um 20% zu senken und die CO2-Bilanz im Vergleich zu den derzeitigen Zügen um 37% zu verbessern

Entdecken Sie unsere Innovationen für den Zug von morgen