Print this page
Seite teilen

VFLI

VFLI, der Spezialist für Schienengüterverkehr und -logistik, ist das dritte Eisenbahnunternehmen Frankreichs und das zweitgrößte im SNCF-Konzern. Seine Aktivitäten konzentrieren sich ausschließlich auf den französischen Markt.

Zur Website (in Französisch)


DER SPEZIALIST IN IHRER NÄHE

VFLI bietet Industrieunternehmen und Körperschaften ein umfassendes und abgestimmtes Programm hochwertiger Dienstleistungen.

  • Gütertransport über große Entfernungen in ganz Frankreich, im Planbetrieb oder als Sonderfahrten.
  • Verwaltung von Eisenbahnanschlusseinrichtungen in Industrieanlagen, einschließlich Instandhaltung und Engineering.
  • Eisenbahn in Industriegebieten: Betrieb des Eisenbahngüterverkehrs in Industrie- und Hafenanlagen.

1. Trumpf Ein einziger Verantwortlicher, exklusiver Ansprechpartner für den Kunden und Garant für die Kontinuität der Dienstleitung.
2. Trumpf
Eigene Ressourcen: Maschinenpark, Engineering-Büro sowie ein Netz von sechs Wartungs- und Reparaturzentren.
3. Trumpf
Informationen in Echtzeit bei unvorhersehbaren Verkehrsproblemen.

KONTAKTE

Agence Nord-Ouest

Normandie 2
55, rue Amiral Cécille
76100 ROUEN
Cédric PAWLOWSKI
Tel: ++33 (0)2 32 81 37 02

Agence Nord-Est

Tour du Val de Rosselle
2, rue de Metz
57800 FREYMING-MERLEBACH
Didier DELSART
Tel: ++33 (0)3 87 82 85 02

Agence Sud-Est

44, rue Louis Aulagne
69600 OULLINS
Vincent SCHIRMAN
Tel: ++33 (0)4 78 87 55 30

Agence Sud-Ouest

1245, avenue de la Résistance
40990 SAINT-PAUL-LES-DAX
Vincent EECHAUTE
Tel: ++33 (0)5 58 90 79 33

Agence Bourgogne-Centre

Rue Vivien Caron
71400 AUTUN
Tel: ++33 (0)3 85 52 26 37

Agence Travaux

4, rue de Lamblardie
75012 PARIS
Tel: ++33 (0)1 55 07 83 44


Mitarbeiter, davon
260 Zugführer.

Umsatz im Jahr 2010, davon mehr als 50% im Linienverkehr.


LEISTUNGSBEISPIEL

Eine grüne Logistikkette für Kronenbourg

Der größte Bierbrauer Frankreichs, Kronenbourg im elsässischen Obernai, engagiert sich sehr stark für die Reduzierung ihres CO2-Abdruckes. Das Konzept von VFLI zur Lieferung von alkoholfreiem Bier in den Mittleren Osten ist eine Folge von „sauberen” Transportmethoden. Jedes Jahr werden 5.000 mit Bier gefüllte 20-Fuß-ISO-Container per Zug zum Rheinhafen und von dort mit Lastkähnen nach Antwerpen gebracht, wo sie Richtung Mittlerer Osten verschifft werden. Ergebnis: 5.000 Sattelzüge weniger auf europäischen Autobahnen.