Print this page
Seite teilen

Zugang
für alle

SNCF arbeitet eng mit den Sozialverbänden zusammen
und setzt dabei auf modernste Technologien, um
Fahrgästen mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität
den Zugang zu Bahnhöfen und Zügen zu erleichtern.

Zur Website (in Französisch)


EIN ENTSCHLOSSENES SOZIALES ENGAGEMENT

SNCF verfolgt eine konsequente Politik der Barrierefreiheit, die bis 2015 für alle Fahrgäste, auch für jene mit reduzierter (Senioren) oder eingeschränkter (Schwangere) Mobilität gleiche Voraussetzungen schaffen wird.

  • Investitionen zur Herstellung der Barrierefreiheit auf Höhe der zu beseitigenden Hindernisse.
  • Spezialdienste wie der Betreuungs- und Begleitservice Accès Plus.
  • Schulung der im Kundenkontakt stehenden Mitarbeiter auf die speziellen Bedürfnisse und Erwartungen behinderter Menschen und auf plötzliches, ungewöhnliches Verhalten.

1. Trumpf Eine fachliche Anleitung durch die Direction de l’Accessibilité (Barrierefreiheitdirektion) bei SNCF.
2. Trumpf
Eine intensive Zusammenarbeit mit 8 landesweit aktiven Sozialverbänden.
3. Trumpf
Die Berücksichtigung aller Arten von Behinderung: körperlich, visuell, auditiv, kognitiv und mental, psychisch.

KONTAKT

DIRECTION DE L’ACCESSIBILITÉ
Campus Wilson
9 rue Jean-Philippe RAMEAU
CS20012
93212 La Plaine Saint-Denis Cedex
E-Mail: davh@sncf.fr


Mio. Euro innerhalb von 10 Jahren investiert

behinderte Personen nutzen jedes Jahr den Service Accès Plus in 400 französischen Bahnhöfen


LEISTUNGSBEISPIEL

TGV Rhein-Rhone: Völlige Barrierefreiheit

Die Délégation à l’Accessibilité und Gares & Connexions haben mit den mit Sozialverbänden kooperiert, um für die neuen TGV-Bahnhöfe Besançon Franche-Comté und Belfort-Montbéliard umfassende Barrierefreiheit vom Parkplatz bis zum Bahnsteig zu garantieren. Blindenleitsysteme, Teleschlingen, XXL-Piktogramme und eine Hightech-App für die Fahrgastinformation: eine virtuelle Hostess übersetzt die Sprachansagen in Gebärdensprache und Bluetooth-Signalbojen wandeln die Texte auf den Monitoren in Audiofiles um, die mit dem Smartphone abgerufen werden können.