A2C

Der Spezialist für Gewerbeflächen in Bahnhöfen A2C verwertet, vermietet und verwaltet 180.000 m² Laden- und Büroflächen in besten Zentrumslagen. Darüber hinaus bewirtschaftet er auch 9.000 Werbetafeln. Die SNCF-Tochter ist dem Bereich Gares & Connexions angegliedert.

Zur Website (in Französisch)


PARTNER FÜR IHR BUSINESS

2 Milliarden Fahrgäste benutzen jedes Jahr die Bahnhöfe. A2C macht sie zu Lebensräumen – in Partnerschaft mit Unternehmen und Handelsmarken, die ganz genaue Ziele haben:

  • Ladenlokale eröffnen
  • Büroflächen mieten
  • Events veranstalten
  • Werbeflächen anmieten
  • Öffentliche Dienstleistungen anbieten

1. Trumpf Keine Miete, sondern eine Umsatzbeteilugung und ein garantiertes Fixum, das vom Bewerber festgelegt wird.
2. Trumpf
Auswahl der Geschäfte durch öffentliche Ausschreibungen mit Konzessionen von 5 bis 10 Jahre Dauer.
3. Trumpf
Garantie eines überdurchschnittlich hohen Umsatzes und der Steigerung des Bekanntheitsgrades Ihres Geschäftes.
4. Trumpf
Sichtbarkeit Ihrer Werbekampagnen in fast 850 Bahnhöfen.

KONTAKTE

Geschäftseröffnung

A2C
Place Louis Armand
75012 PARIS
Tel.: ++33 (0)1 75 55 85 00
Fax: ++33 (0)1 75 55 80 17
E-Mail: commerce@a2c-sncf.com

Bürovermietung

E-Mail: bureau@a2c-sncf.com

Eventorganisation im Bahnhof

A2C
Place Louis Armand
75012 PARIS
Tel.: ++33 (0)1 75 55 85 00
Fax: ++33 (0)1 75 55 80 17
E-Mail: evenement@a2c-sncf.com

Werbeflächenvermietung

A2C
Place Louis Armand
75012 PARIS
Tel.: ++33 (0)1 75 55 85 00
Fax: ++33 (0)1 75 55 80 17
E-Mail: publicite@a2c-sncf.com


aller Konzessionen werden über Ausschreibungen in der Fachpresse vergeben.

Umsatz erwirtschaften 1.500 Bahnhofsläden pro Jahr.


Leistungsbeispiel

Swarovski, Prunkstück im Bahnhof Paris-Est

Um den neuen TGV Est gebührend zu empfangen, hat sich der Pariser Gare de l’Est einer gründlichen Verjüngungskur unterzogen und beherbergt nun rund 50 Geschäfte auf 5.000 m² Fläche. A2C hat sie in nächster Nähe zu ihren Kunden platziert. Der Unterhaltungskonzern Virgin ist für alle in der Mitte des Bahnhofs gleichermaßen erreichbar. Der Supermarkt Relay-Casino liegt auf dem täglichen Weg der Vorortpendler. Der Düfteshop L’Occitane kann von den Provence-Fans unter den deutschen Reisenden nicht verfehlt werden. Und der österreichische Glaskünstler Swarovski verführt mit seiner Glasarchitektur, die einen deutlich höheren Umsatz als der Durchschnitt seiner Verkaufsstellen gebracht hat.