Print this page
Seite teilen

Mit dem Fahrrad
reisen

Sie möchten auf Ihrer Zugfahrt Ihr Fahrrad mitnehmen? Entdecken Sie unsere Lösungen und die Regeln, die Sie bei der Mitnahme Ihres Fahrrades auf unseren nationalen und regionalen Strecken, in der Region Île-de-France und in Europa beachten sollten.

Buchen Sie Ihr Ticket Train+Vélo (Zug+Fahrrad)


Unsere Lösungen
für die Mitnahme
Ihres Fahrrads

Wenn Sie Ihren Drahtesel im Zug mitnehmen möchten, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Wenn es zusammengeklappt oder zerlegt und in einer Hülle verstaut ist, reist Ihr Fahrrad* im Rahmen der verfügbaren Plätze in allen Zügen kostenlos mit. Das verpackte Fahrrad gilt als Handgepäck und muss deshalb mit einem Namensetikett versehen sein und darf die maximalen Abmessungen nicht überschreiten: 120 cm hoch und 90 cm breit
  • In den meisten Zügen finden sich spezielle Bereiche, die mit einem Fahrrad-Piktogramm gekennzeichnet sind und in denen Sie Ihr Rad im Rahmen der verfügbaren Plätze abstellen können

*In den Zügen sind ausschließlich Standardräder zugelassen. Liegeräder, Dreiräder, Tandems und Fahrradanhänger jedweder Art sind nicht erlaubt.


Unsere
Mitnahmeregeln

Sie sind während der gesamten Zugfahrt persönlich für Ihr Fahrrad verantwortlich und müssen selbst für das Ein- und Ausladen sorgen. Damit es für Sie einfacher wird und Sie andere Fahrgäste nicht stören, sollten Sie sich spätestens 20 Minuten vor Abfahrt am Zug einfinden.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und der anderer Fahrgäste darf Ihr Fahrrad den Verkehr im Zug nicht behindern und keine Gefahrenquelle für andere darstellen. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Sie Ihr Fahrrad im Bereich aller SNCF-Bahnhöfe schieben müssen.

Bei starkem Fahrgastaufkommen können Sie Ihr Fahrrad nicht mit in den Zug nehmen, um Komfort und Sicherheit der Fahrgäste nicht zu gefährden.